Wenn Sie diese Seite nutzen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen ICH AKZEPTIERE COOKIES
Fronius International
Klicken Sie hier, um Land oder Sprache auszuwählen
Über uns Produkte Fokus Photovoltaik Info & Support Aktuelles Kontakt
Home/Solar Energy/Produkte/Netzgekoppelte Wechselrichter/Fronius IG/Fronius IG 40 / 60 HV 

Fronius IG 40 / 60 HV

Fronius IG 40 / 60 HV
Zoom
Bild zurück
schließen
x
Fronius IG 40 / 60 HV
Das Kraftpaket mit MIX™ Konzept.

Mehr Ertrag durch Arbeitsteilung: die Verbindung zweier Leistungsteile im MIX™-Konzept, dem optimierten Master Slave-System. Im Teillastbereich arbeitet nur einer der beiden Teile, bei Volllast beide gemeinsam.

Die Vorteile für Sie: spürbare Ertragsteigerung bei gleichzeitiger Verringerung der Betriebsstunden.
 

Technische Daten


Fronius IG 
40 
60 HV 
Eingangsdaten 
 
MPP-Spannungsbereich  150 - 400 V  150 - 400 V
Max. Eingangsspannung
(bei 1000 W/m²; - 10° C) 
500 V   530 V 
PV-Anlagenleistung  3.500 - 5.500 Wp 4.600 - 6.700 Wp
Max. Eingangsstrom  29,4 A  35,8 A  
Ausgangsdaten 
   
Nennleistung  3.500 W  4.600 W *)
Max. Ausgangsleistung  4.100 W  5.000 W 
Max. Wirkungsgrad  94,3 %  94,3 % 
Euro Wirkungsgrad  93,5 %  93,5 % 
Netzspannung / Frequenz  230 V / 50 Hz 
Klirrfaktor  < 3,5 % 
Leistungsfaktor 
Eigenverbrauch bei Nacht < 1 W 
Allgemeine Daten
   
Größe l x b x h  610 x 344 x 220 (733 x 435 x 225 mm) 
Gewicht  16 kg (20 kg) 
Kühlung  geregelte Zwangsbelüftung 
Schutzart Gehäuse IP21 (IP45)
Umgebungstemperatur-Bereich  - 20 ... 50° C 
Zulässige Luftfeuchtigkeit  0 ... 95 % 
Schutzeinrichtungen 
   
DC Isolationsmessung  Warnung bei Riso< 500 k Ohm 
Verpolschutz  integriert 
Verhalten bei DC-Überlast  Arbeitspunktverschiebung 

*) Wichtiger Hinweis!
    Fronius IG 60 HV mit Setup ES und Setup IT werden mit einer Nennleistung von 5000 W ausgeliefert.

Technische Änderungen vorbehalten.

Ausstattungs-Merkmale


  • Fronius LC-Display
  • HF-Transformator
  • Module Manager
  • MIX-Konzept

Technologie


Ertragsstarkes Fronius MIX-Konzept

Durch die ausgeklügelte Kombination mehrerer Leistungsteile gewinnen Fronius Wechselrichter auch im Teillastbereich stets den maximalen Ertrag. Dafür sorgt das einzigartige Fronius Master Inverter X-Change Konzept (MIX), eine Weiterentwicklung des klassischen Master-Slave-Verfahrens. Die Funktionsweise: Alle Leistungsteile sind gleichberechtigt. Die Zuteilung des »Masters« erfolgt alternierend unter Berücksichtigung der bereits geleisteten Betriebsstunden. Dadurch werden die einzelnen Leistungsteile gleichmäßig belastet und die Betriebsdauer wird verringert.


Automatische HF-Trafoumschaltung

Fronius Trafowechselrichter arbeiten mit einem Hochfrequenz (HF)-Transformator. Durch die automatische Trafoumschaltung werden gleich drei Wirkungsgradspitzen geschaffen.
Das Ergebnis: ein gleichmäßig hoher Wirkungsgrad über den gesamten Eingangsspannungsbereich. Das führt zu höheren Erträgen. Weitere Vorteile der HF-Trafotechnologie sind die kompakte, leichte Bauweise, ein hoher Wirkungsgrad und Sicherheit durch galvanische Trennung.


Intelligenter Fronius Module Manager

Der Fronius Module Manager findet stets exakt den Punkt maximaler Leistung (MPP). Selbst bei den in dieser Hinsicht anspruchsvolleren Dünnschichtmodulen. Insgesamt wird durch den Fronius Module Manager ein überragender MPP-Anpassungswirkungsgrad von > 99,9 % erreicht.


Einzigartiges Platinentausch-Konzept

Der Grundstein für das einzigartige Platinentausch-Konzept wird bereits bei der Entwicklung unserer Wechselrichter gelegt. Denn erst der entsprechende Geräteaufbau macht den Platinentausch vor Ort überhaupt möglich. Damit ermöglichen wir unseren Fronius Service Partnern den schnellsten Wechselrichterservice am Markt.


  • Bookmark and Share
  • Zum Seitenanfang
  • Drucken